SLB Kloepper Rechtsanwälte Tätigkeitsgebiete

Kunstrecht

Unsere Rechtsanwälte beraten und vertreten Künstler, Galerien, Auktionshäuser, Museen und Sammler bundesweit in allen Fragen des Kunstrechts. Kunstgüter bereichern nicht nur unseren Alltag, sondern sind auch wichtige Wertträger - im privaten Bereich wie im wirtschaftlichen Leben. Erwerb, Besitz und Übertragung von Kunst, auch von Generation zu Generation, bedürfen sorgfältiger rechtlicher und steuerrechticher Planung und Durchführung. Ebenso erfordert der Kunsthandel spezifisches juristisches Fachwissen.

Die Expertise unserer Anwälte im Kunstrecht erstreckt sich insbesondere auf folgende Bereiche:

  • Internationaler Kunsthandel (Kaufrecht, Eigentumsfragen, Mängelhaftung, Haftung bei Fälschungen, Restitution, Folgerecht).
  • Auktionsrecht (Einlieferung, Versteigerung, Abwicklung, Entwurf und Prüfung von Versteigerungsbedingungen u.a.).
  • Restitution von Raubkunst und sog. "Entarteter Kunst".
  • Klärung von Eigentumsfragen bez. Kulturgütern (gutgläubiger Erwert, Ersitzung, Verjährung u.a.).
  • Privat Sale / Privatverkauf (anwaltliche Beratung und Begleitung von der Verschwiegenheitserklärung bis zum Signing, Entwurf von Kunst-Kaufverträgen und Vermittlungsvereinbarungen u.a.).
  • Beschädigung und Zerstörung von Kunst und Kulturgütern (Schadensrecht, Schadensabwicklung, Versicherungsrecht u.a.).
  • Vererbung und vorweggenommene Übertragung von Kunstgegenständen und Kunstsammlungen.
  • Galerieverträge, Museumsverträge, Kunst-Leihverträge.
  • Restaurierung, Konservierung und Gutachterhaftung.
  • Kunst-Versicherungsrecht.
  • Kunst-Leasing, Kunstfonds.
  • Urheberrecht.
  • Kunst-Transportrecht (Vertrags- und Schadensrecht).

 

Rankings:

 

Vorträge und Veröffentlichungen zum Kunstrecht:

  • "Kunstfälschung in der anwaltlichen Praxis", Kunstsachverständigentag des BVK e.V., "Original - Gefälscht", 24.03.2017, Weimar, RA Dr. Rönsberg.
  • "Freiheit oder Vertrag?", Artcollector, Oktober/November 2015, S. 46, RA Dr. Rönsberg.
  • "Raubkunst aus anwaltlicher Sicht", Universität Regensburg, Symposium "Gurlitt - was nun?", 22.05.2015, RA Dr. Rönsberg.
  • Online-Artikel zu aktuellen Frage des Kunstrechts finden Sie hier.

 

Für Fragen zum Kunstrecht stehen Ihnen unsere Anwälte jederzeit gerne zur Verfügung.